Orientierungstag

Im 18. Altersjahr werden alle Schweizer durch das Kreiskommando mit einem Marschbefehl zu einem Orientierungstag aufgeboten. Ebenfalls erhalten alle Schweizerinnen zum selben Zeitpunkt eine Einladung zum Orientierungstag. Für junge Frauen ist eine Teilnahme freiwillig. -> Orientierungstage Frauen

Am Orientierungstag erhalten Sie Informationen über:

  • den Ablauf der Rekrutierung;
  • Truppengattungen der Armee sowie die Zuteilungskriterien;
  • den Bevölkerungsschutz und die Zuteilungsmöglichkeiten in den Zivilschutz;
  • Zivildienst;
  • Karrieremöglichkeiten;
  • Dienstleistungsmodelle;
  • Rechte und Pflichten.

Zudem werden wir am Orientierungstag mit Ihnen den voraussichtlichen Zeitpunkt Ihrer Rekrutenschule festlegen und damit die vorgängige Rekrutierung koordinieren. Am Ende des Orientierungstages erhalten Sie Ihr Dienstbüchlein.

Vor dem Orientierungstag werden Ihnen einige Unterlagen zugeschickt. Bitte bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Marschbefehl
  • Ausgefüllter ärztlicher Fragebogen (vgl. medizinisches Merkblatt vor dem Orientierungstag)
  • Formular Koordination Rekrutierung/Rekrutenschule
  • Kopie Lehrvertrag bei Berufsschullehre
  • Bestätigung der Uni oder der Fachhochschule über Studienverhältnisse, die nicht unterbrochen werden können.

nach oben

Teilnahme/Verschiebung

  • Der Orientierungstag ist ein Amtstermin und die Teilnahme ist obligatorisch. Fällt das Datum des Orientierungstages auf Prüfungen, Examen etc., richten Sie Ihr Verschiebungsgesuch an das Kreiskommando Basel-Stadt.
  • Bei Krankheit oder Unfall muss dem Kreiskommando ein Arztzeugnis, unter Angabe der voraussichtlichen Krankheitsdauer, zugestellt werden.
  • Schwerkranke oder invalide Personen müssen nicht zum Orientierungstag erscheinen. Wir bitten Sie, uns vorgängig zu informieren und ein entsprechendes Arztzeugnis beizulegen.

Nichtantreten/Entlassung

Wer zu spät erscheint oder unentschuldigt dem Orientierungstag fernbleibt, wird bestraft und auf einen späteren Termin nochmals aufgeboten.

Versicherung

Während der Dauer des Orientierungstages sowie auf dem direkten Hin- und Rückweg sind Sie bei Unfall durch die Militärversicherung versichert.

Drogen, Alkohol und Rauchverbot

Während der Dauer des Orientierungstages besteht striktes Drogen- und Alkoholkonsumverbot. Rauchpausen werden festgelegt.

Verpflegung

Am Orientierungstag erhalten Sie kostenlos eine Mittagsverpflegung und ein Getränk.

Weitere Auskünfte erhalten Sie durch das Kreiskommando.

nach oben