Tagesablauf

07.30 Uhr

Apell

Antreten und Appell

Anschliessend bleibt genug Zeit, sich für die kommenden 24 Stunden einzurichten. Essen, Kleidung und anderes können nun verstaut werden. Die Einsatzausrüstung wird an dem dafür vorgesehenen Platz aufgehängt, und die Fahrer stellen die Spiegel und Sitze der ihnen zugeordneten Fahrzeuge ein.

08.00 - 11.00 Uhr

Fito

Übungen, Training, Arbeit oder Sport

Je nach Wochentag ist jetzt Feuerwehrtraining oder Sport angesagt. Wer keine Übungen oder sonstige Ausbildungen absolvieren muss, hat genug Arbeit in der Werkstatt. Donnerstag bis Sonntag findet während dieser Zeit auch Sport statt. Entweder im hauseigenen Fitodrom oder auf dem Vita-Parcours. Jeweils am Donnerstag-, und Freitagmorgen findet auch ein Gemeinschaftsturnen mit der Polizei statt.

11.00 - 14.00 Uhr

Küche

Mittagszeit

Während dieser Zeit ist Bereitschaftsdienst. Die Zeit wird genutzt, um zu kochen. Jeder Feuerwehrmann kocht sein Essen selbst oder bestellt eine Pizza! Es gibt zwei Essensablösungen. Eine von 11.00 - 12.30 Uhr und eine von 12.30 - 14.00 Uhr. Somit wird erreicht, dass nicht alle zum selben Zeitpunkt essen. Aber grundsätzlich kann während dieser Zeit jeder tun und lassen, was er will.

14.00 - 17.00 Uhr

Ausbildung

Arbeit und Ausbildung

Wie am Morgen, geht es auch am Nachmittag weiter. Übungen und Arbeiten in der Werkstatt stehen im Vordergrund. Denn praktisch alles, was an Arbeiten anfällt, wird durch eigene Leute erledigt, z.B. Fahrzeugreparaturen und Wartungen, Schreinerarbeiten u.v.m.

17.00 - 06.15 Uhr

Bereitschaftsdienst

Bereitschaftsdienst

Nun beginnt die Zeit des Wartens. Die Mannschaft kann diese Zeitspanne selbst gestalten, sofern keine Notrufe abgearbeitet werden müssen. Einige gehen in das Fitodrom, andere arbeiten noch etwas in der Werkstatt und wiederum andere bereiten sich das Nachtessen vor. Im Sommer wird auch Volleyball gespielt oder mal ein nettes Barbecue aufgetischt. Im Winter vertreibt man sich die Zeit mit Gesellschaftsspielen, Jassen oder Fernsehen. Immer vorausgesetzt man hat keinen Einsatz oder kein Material, das wieder einsatzbereit gestellt werden muss.

06.15 - 07.30 Uhr

Corve

Tagwache und Reinigungsdienst

Jetzt ist "Tagwach", vorausgesetzt man konnte überhaupt ein wenig schlafen. Die jüngeren Kollegen unter uns haben noch einen kleinen Job - ein sog. Corve, dies kann z.B. sein: WC-Reinigung, Küchenreinigung oder sonst irgendeine andere Aufgabe. Danach ist Schichtwechsel. Das Ganze fängt wieder von vorn an, ausser am Sonntag. Am Sonntag ist während des ganzen Tages Bereitschaftsdienst.

nach oben