Einsatzzentrale

Die Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Basel ist an 365 Tage während 24 Stunden im Einsatz. Rund um die Uhr werden Notrufe von in Not geratenen Personen entgegengenommen und die nötige Hilfe veranlasst.

Mitarbeitende

Bild vergrössert anzeigen

Um den Betrieb 24 Stunden während 365 Tagen aufrechtzuerhalten sind 28 Mitarbeitende der Berufsfeuerwehr Basel als Einsatzdisponenten ausgebildet. Pro Schicht, die 24 Stunden dauert, sind jeweils 3 Einsatzdisponenten für den Dienst auf der Einsatzzentrale eingeteilt.

Um als Einsatzdisponent eingesetzt zu werden, sind einige Jahre Einsatzerfahrung notwendig, um die richtigen Dispositionen vornehmen zu können. Ein neuer Einsatzdisponent wird während rund 6 Monaten auf seinen Einsatz in der Einsatzzentrale geschult und vorbereitet. Hierzu muss der Einsatzleitrechner beherrscht werden, die Alarmabläufe und Dispositionsmöglichkeiten müssen erlernt und der Umgang mit hilfesuchenden Personen trainiert werden.

Aufgaben

Die Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Basel ist mit folgenden Aufgaben betraut:

  • Entgegennahme von Notrufen
  • Festlegen des Einsatzdispositives
  • Einsatzeröffnung
  • Alarmierung und Einsatzdispositionen der Berufsfeuerwehr
  • Alarmierung der Milizfeuerwehren Basel
  • Alarmierung der Industriefeuerwehr Dreispitz
  • Ausgabe von Einsatzakten und Einsatzschlüsseln
  • Journalführung im Einsatzleitrechner
  • Unterstützung der Frontkräfte im rückwärtigen Raum
  • Bedienung Telefonzentrale der Berufsfeuerwehr
  • Bedienung Empfang der Berufsfeuerwehr
  • Ab- und Anmeldung von Brandmeldeanlagen
  • Datenpflege der Objektdaten im Einsatzleitrechner
  • Programmierung der Alarmpager der Berufsfeuerwehr und Milizfeuerwehr
  • Administrative Arbeiten
  • Laufende Weiterbildung mit den Einsatzsystemen

nach oben