Bekleidung

Die Uniform

Uniform

Diese Kombination von Bundfaltenhose, Hemd, Krawatte, Hut und Ausgangsjacke ist für Präsentationszwecke gedacht und kann auch für den Arbeitsweg angezogen werden. Die schwarzen Halbschuhe runden das Bild des stolzen Feuerwehrmannes ab.

nach oben

Die Standard-Arbeitskleidung

Arbeitskleidung

Diese Arbeitskleidung besteht aus T-Shirt oder Langarm-Shirt im Winter, einer Brand- resp. Arbeitshose und Feuerwehrstiefel.

nach oben

Die Werkstattkleidung

Werkstattkleidung

Die meisten Feuerwehrangehörigen arbeiten, wenn es die Situation erlaubt, in ihrem erlernten Beruf. Das sind u.a. die Berufsgattungen Automechaniker, Schreiner, Maurer u.v.a. Sie haben die für ihren Job geeignete Arbeitskleidung.

nach oben

Den Arbeiten angemessen

Forstwart

Wir haben auch Berufsgattungen, die erst bei einem Einsatz, nicht unbedingt aber in einer Werkstatt, ihr gelerntes Handwerk zutage bringen können, z.B. der Forstwart. Seine Arbeit, sein Wissen sind bei Einsätzen, z.B. mit umgestürzten Bäumen, für uns von grossem Wert.

nach oben

Die Brandausrüstung

Brandausrüstung

Der Feuerwehrmann.
Helm, Brandjacke, Brandhose, Arbeitshose, Stiefel, Handschuhe, Funkgerät und das Beil.

nach oben

Die Qual

Vollschutzanzug

Drecksarbeit ist Ehrensache! Und dennoch, je nach Arbeits- oder Schutzkleidung, eine Qual. In diese Sparte gehört auch der Vollschutzanzug. Mit Atemschutzgerät und Funk im Gepäck geht es an die Arbeit.

nach oben

Die kleine Qual

Schutzanzung leicht

Ausserhalb der Kontaminationszone braucht es nur noch einen leichten Schutzanzug.

nach oben

Der Höhenretter

Höhenretter

In eine andere Sparte gehören die Höhenretter. Weil sie zugleich Rettungsflughelfer sind, haben sie die gleiche Ausrüstung wie die Leute der REGA. Kombi, Helm, Stiefel, Rettgurte und Funk gehören zum Standard.

nach oben

Der Schmutzanzug

Schmutzanzug

Mit der Arbeit als "Beseitiger" gelangt man oft an die Grenze des Zumutbaren. Doch auch diese Arbeit muss getan werden. Leichenbergungen gehören zu diesem Job, der ein besonders düsteres Outfit abzeichnet.

nach oben

Der Regenschutz

Regenschutz

Hauptsächlich wird dieser Regen- und Nässeschutzanzug auf dem Lösch-, Bei- oder Mehrzweckboot getragen. Denn auch bei schlechtem Wetter wird der Einsatz mit diesen Mitteln gefordert. Mit dabei sind immer eine automatisch aufblasbare Rettungsschwimmweste und ein Funkgerät.

nach oben

Das sichere Outfit

Sicherheitsweste

Autofahrer sind nicht berechenbar. Also braucht der Feuerwehrmann bei der Arbeit auf der Strasse ein gut sichtbares Outfit. Mit dieser Weste und den darauf reflektierenden Streifen wird er nachts sehr gut erkannt.

nach oben

Der Trockenanzug

Trockenanzug

Die Gewässer rund um Basel haben im Sommer sicher eine angenehm kühlende Wirkung. Doch leider müssen die Rettungsschwimmer auch bei den weniger angenehmen Temperaturen einmal ins kalte Wasser springen. Um die eigene Körperwärme nicht zu schnell zu verlieren, schützt ihn ein Trockenanzug.

nach oben

Die Insektenschutzhaube

Insektenschutzhaube

Jeder kennt sie, die kleinen fliegenden Dinger, die einem einen kleinen Schrecken einjagen. Entweder sind es Wespen, Bienen oder gar Hornissen. In jedem Fall stören sie die Harmonie der Menschen in ihrem alltäglichen Sein, woraufhin die Feuerwehr gerufen wird, um die Störenfriede zu entfernen. Die Arbeit erfordert einen besonders guten Schutz. Dieser ist mit den Insektenschutzhauben auch garantiert.

nach oben